Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider hatten wir Ihnen gestern einen fehlerhaften Link geschickt. Diesen haben wir nun korrigiert:

Die wichtigsten Informationen zum Soforthilfeprogramm für Klein- und Kleinstunternehmer, Angehörige freier Berufe und Selbstständige mit bis zu 50 Beschäftigten finden Sie hier:


Die wichtigsten Informationen dazu haben wir für Sie auf unserer Website zusammengestellt.

Bitte beachten Sie:

Beantragen können Sie die Hilfe frühestens ab kommenden Freitag, 27. März, direkt beim Regierungspräsidium Kassel. Erst dann werden die dazu notwendigen Formulare auf der Webseite des Regierungspräsidiums verfügbar sein.

Diese und weitere Artikel zur Corona-Krise haben wir im heutigen Newsletter für Sie zusammengestellt.

Viele Grüße und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Ihre IHK Darmstadt
Newsletter
Trennlinie


Soforthilfeprogramm für Unternehmen

Infos zur Antragstellung beim Regierungspräsidium Kassel

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat ein Soforthilfsprogramm aufgelegt, um hessische Unternehmen aller Branchen angesichts der Corona-Virus-Pandemie zu unterstützen. Existenzgefährdete Unternehmen, Selbstständige, Soloselbstständige und Angehörige freier Berufe können für diesen einmaligen Zuschuss einen Antrag beim Regierungspräsidium Kassel stellen.
Trennlinie
Immer auf dem Laufenden

Coronavirus - Informationen für Unternehmen

Unsere Webseite mit Informationen zur Corona-Krise für Unternehmer aktualisieren wir laufend. Unter anderem finden Sie dort die Verordung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona-Virus, Informationen und Ansprechpartner für Kredite und Bürgschaften sowie Hinweise zu Sofortmaßnahmen bei finanziellen Schwierigkeiten.
Trennlinie
Gesetzentwurf

Bundeskabinett beschließt Sozialschutz-Paket

Um Kleinunternehmer und Solo-Selbständige sowie Familien mit geringem Einkommen in der heutigen Zeit zu stärken, hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes (ein Sozialschutz-Paket) beschlossen, mit dem der Zugang zu sozialer Sicherung erleichtert werden. Der Entwurf soll kommenden Sonntag, 29. März 2020, in Kraft treten.

Tourismus und Handel
Trennlinie
Tipps

Corona-Krise: Aktuelle Hinweise für Gastronomen und Händler

Der Handel und das Gastgewerbe sind durch die Corona-Krise besonders stark betroffen. Ein Großteil der Geschäfte und die Gastronomie sind geschlossen, Übernachtungen in Hotels sind nur noch zu notwendigen Zwecken erlaubt. Viele Dinge müssen geregelt werden, um vor allem Kosten zu minimieren. Wir zeigen Möglichkeiten auf, die helfen können, die Liquidität zu sichern und Mitarbeiter und Kunden zu binden.
Verkehr
Trennlinie
Auflagen gelockert

Corona-Krise: Aktuelle Hinweise für die Verkehrsbranche

Um Versorgungsengpässe aufgrund der Corona-Krise zu vermeiden, haben Bund und Länder verschiedene Regelungen für Berufskraftfahrer und für Gefahrguttransporte gelockert und angepasst. Hier finden Sie aktuelle Infos zu Lenk- und Ruhezeiten, Kabotage, Sonn- und Feiertagsverbot, Bereitstellungspflicht für Taxifahrer und Prüfungspflichten für Gefahrgutfahrer- und Gefahrgutbeauftragte.
International
Trennlinie
Ursprungszeugnisse und Rechnungen

Ägypten setzt Pflicht zur Bescheinigung und Legalisierung von Handelsdokumenten aus

Die ägyptische Zollverwaltung wird vom ägyptischen Ministerium für Handel und Industrie angewiesen bei der Einfuhr auch solche Ursprungszeugnisse und Rechnungen zu akzeptieren, die aufgrund der Corona-Pandemie die Stempel der Industrie- und Handelskammern und der ägyptischen Botschaften im Ausland nicht aufweisen. Diese Vereinfachung gilt, sofern die Importeure „versprechen“ können, dass die vorgelegten Dokumente zur Freigabe der Sendungen echt sind. Die Ausstellung von Ursprungszeugnissen für Ägypten bleibt trotz der Anweisung möglich.
Trennlinie
Einreisebestimmungen

Schweiz verhängt Einreiseverbot für Reisende aus Risikogebieten

Die für die Schweizer Grenzkontrolle zuständige Behörde verweigert allen Personen aus einem Risikoland oder aus einer Risikoregion die Einreise in die Schweiz, sofern diese nicht gewisse Voraussetzungen für Ausnahmeregelungen erfüllen. Alle Informationen finden Sie bei den FAQs zur Einreiseverweigerung, Personenenfreizügigkeit und Visa-Stopp.
Trennlinie
Abonnement ändern | Abonnement beenden
Trennlinie
Impressum
Herausgeber: IHK Darmstadt
Rheinstraße 89
64295 Darmstadt
Redaktion und Inhalt: Tel.: 06151 871-0
Fax: 06151 871-1101
info@darmstadt.ihk.de
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse b.pfau@odenwaldkreis.de.

Copyright 2020 © Industrie- und Handelskammer Darmstadt
Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.
Hinweis: Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form. Darunter gefasst sind alle Geschlechter.