Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Newsletter "Innovation" informieren wir einmal im Monat aktuell zu folgenden Themen:

- Termine und Veranstaltungen in OWL
- Aktuelles aus OWL
- Aus Wissenschaft und Forschung, Studien
- Sonstige Veranstaltungen, Förderprogramme, Veröffentlichungen

Der Newsletter richtet sich an Unternehmen (Geschäftsführer und Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmensstrategie, Innovation und Produktentwicklung, Produktion) sowie an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihre IHK Lippe
27. bis 28.02.2020: Kollaboration in einer Produktionsanlage mittels dezentraler Edge-Plattform
Trennlinie
25. bis 29.05.2020: Innovation Sprint OWL - neue Impulse für Ihre strategischen Herausforderungen
Trennlinie
Start im Juni: Lernendes Netzwerk II „Von der Prozessoptimierung zu Industrie 4.0"
Trennlinie
Arbeitskreis CE/TeDo: Termine 2020 stehen fest
Trennlinie
TH OWL: Neue Methode, um Geschlecht im Ei zu bestimmen
Trennlinie
Uni Paderborn: Mit Künstlicher Intelligenz zu innovativen Geschäftsmodellen
Trennlinie
FH Bielefeld: CareTech OWL: Neues Zentrum für Gesundheit, Soziales und Technologie
Trennlinie
Schnellster hochpräziser 3D-Drucker
Trennlinie
BMWi-Studie zeigt KI-Perspektiven für den Einzelhandel auf
Trennlinie
Neue ZIM-Richtlinie: Innovationförderung wird noch attraktiver
Trennlinie
IHKs bieten kostenfreien Online-Kurs zu Künstlicher Intelligenz
Trennlinie
Was wird wie gefördert? Aktuelle Förderprogramme und Bekanntmachungen
Trennlinie
Termine und Veranstaltungen in OWL
Trennlinie
Actyx Hackathon #2

27. bis 28.02.2020: Kollaboration in einer Produktionsanlage mittels dezentraler Edge-Plattform

Termin: 27. bis 28. Februar, 8:30 bis 17:00 Uhr
Ort: SmartFactory OWL, Campusallee 3, Lemgo
Veranstalter: Fraunhofer IOSB-INA, Kooperationspartner IHK Lippe
Zielgruppe: Software-Entwickler mit Kenntnissen in Hochsprachen (z.B. TypeScript) und Interesse an einem "Hands-On Coding Event"
Teilnahme: kostenfrei
Anmeldung bis 25. Februar 2020

Fabriken leben von Kollaboration: Menschen, Maschinen und Material müssen zusammenarbeiten, um die gewünschten Produkte herzustellen. Wäre es nicht schön, wenn diese Zusammenarbeit sich auf einfache Weise in der IT-Architektur wiederfände? Wenn die Maschine direkt mit dem Logistikroboter und dem Tablet des Werkers spräche? ActyxOS ist eine dezentral aufgebaute Edge-Plattform. Sie liefert ein Programmiermodell mit, um Anwendungen zu schreiben, die auf einem Netzwerk von Computern (Gateways, Tablets, etc.) laufen, verteilt auf dem Hallenboden.

Im Rahmen des Hackathons wird die Anwendung der "Actyx Plattform" erprobt und am Demonstrator einer verketteten Produkionsanlage in der SmartFactory OWL umgesetzt. Das Ziel des Hackathons ist es, die digitale Kollaboration zwischen Automatisierungs- und Edge-Geräten von unterschiedlichen Herstellern mittels ActyxOS zu erproben und das Potenzial für nützliche Softwareanwendungen am Demonstrator zu zeigen.
Trennlinie
Ein interdisziplinäres „Abenteuer“ für Macher im Mittelstand

25. bis 29.05.2020: Innovation Sprint OWL - neue Impulse für Ihre strategischen Herausforderungen

Termin: 25. bis 29. Mai 2020
Ort: Technische Hochschule OWL
Veranstalter: IWD Institut für Wissenschaftsdialog der TH OWL, Kooperationspartner IHK Lippe
Zielgruppe: ein bis zwei "Macher" aus Unternehmen
Teilnahme: kostenpflichtig, max. fünf Unternehmen
Informationen: Matthias Carl, Telefon 05231 7601-18

Sie sind ein „Macher“? Interessiert an neuen Ideen? Und offen für den Austausch mit jungen Querdenkern? Im „Innovation Sprint OWL“ arbeiten Sie eine Woche gemeinsam mit Studierenden der TH OWL an einer strategischen Herausforderung Ihres Unternehmens.

Das Ziel? Konkrete Impulse für die eigenen Produkte, Services oder Geschäftsmodelle abseits des unternehmensinternen Tunnelblicks!

Nebeneffekt? Sie lernen aktuelle Ideengenerierungsprozesse und Innovationsmethoden an Fragestellungen des eigenen Unternehmens kennen und gewinnen vielleicht sogar künftige Fachkräfte!
Trennlinie
Wenige Plätze frei

Start im Juni: Lernendes Netzwerk II „Von der Prozessoptimierung zu Industrie 4.0"

Zielgruppe: produzierende Unternehmen, insbesondere KMU
Teilnahme: kostenpflichtig
Veranstalter: IHKs Lippe und Ostwestfalen, Fraunhofer IOSB-INA, TH OWL, IWT
Rückmeldung: möglichst bis Ende Februar 2020
Informationen: Matthias Carl, Telefon 05231 7601-18, Flyer

Das erste Lernende Netzwerk „Von der Prozessoptimierung zu Industrie 4.0" läuft seit 18 Monaten äußerst erfolgreich. Sieben Unternehmen machen gemeinsam ihre Prozesse und Abläufe fit für die Digitalisierung.

Im Juni 2020 startet das zweite Netzwerk. Sieben bis zehn Unternehmen werden im Laufe der zweijährigen Zusammenarbeit vier Checks durchlaufen, Lösungen aus der Praxis kennenlernen und vom intensiven Austausch profitieren. Experten der TH OWL, des IWT und des Fraunhofer IOSB-unterstützen die Unternehmen fachlich.
Trennlinie

EU

In Kalender eintragen

Arbeitskreis CE/TeDo: Termine 2020 stehen fest

Die Termine des Arbeitskreises CE / Technische Dokumentation stehen fest. In diesem Jahr auf dem Programm:
- VR/ AR in der Produktdokumentation,
- Der lange Weg zur Kürze,
- CE/TeDO-Barcamp und
- Notfallmanagement

Der Flyer mit allen Informationen wird im Laufe des Februars versandt.
Aktuelles aus OWL
Trennlinie

TH OWL



TH OWL: Neue Methode, um Geschlecht im Ei zu bestimmen

Jedes Jahr sterben fast 50 Millionen männliche Küken in Deutschland, weil sie das "falsche" Geschlecht haben. Professorin Helene Dörksen vom Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe hat in Kooperation mit der Hochschule Coburg eine schnelle Methode entwickelt, um das Geschlecht der Küken vor dem Schlüpfen zu bestimmen.

(Quelle TH OWL)
Trennlinie


Uni Paderborn: Mit Künstlicher Intelligenz zu innovativen Geschäftsmodellen

Mit der Übergabe des Förderbescheides in Höhe von 1,4 Millionen Euro ist im Januar an der Universität Paderborn der Startschuss für das Projekt „Smart-GM“ gefallen. Im „Software Innovation Campus Paderborn“ werden das „SI-Lab“ der Universität Paderborn und mehrere Unternehmen an einem Assistenzsystem arbeiten, das kleinen und mittleren Unternehmen passende innovative Geschäftsmodelle vorschlägt. Grundlage sind eine umfangreiche Wissensbasis zu Geschäftsmodellen und eine Künstliche Intelligenz. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von etwa 2 Millionen Euro.

(Quelle Universität Paderborn)
Trennlinie


FH Bielefeld: CareTech OWL: Neues Zentrum für Gesundheit, Soziales und Technologie

In der Fachhochschule (FH) Bielefeld hat sich mit „CareTech OWL“ ein Zentrum für Gesundheit, Soziales und Technologie gegründet. Rund 25 Professorinnen und Professoren der Fachbereiche Ingenieurwissenschaften und Mathematik, Sozialwesen sowie Wirtschaft und Gesundheit wollen interdisziplinär bedarfsgerechte und praxisnahe Lösungen für die soziale und gesundheitliche Versorgung entwickeln und dabei die Potenziale neuer Technologien ausschöpfen.

(Quelle FH Bielefeld)
Aus Wissenschaft und Forschung, Studien
Trennlinie


Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen.

(Quelle idw online)
Trennlinie


BMWi-Studie zeigt KI-Perspektiven für den Einzelhandel auf

Immer mehr Branchen setzen auf Unterstützung durch Künstliche Intelligenz (KI). Der Einzelhandel verhält sich beim Einsatz dieser Technologien bisher eher zögerlich. Der potenzielle Nutzen für die Branche ist wenig präsent. Dabei sind die Anwendungsbereiche vielfältig: Sie reichen von Logistiklösungen bis hin zum Kundenmanagement.

Die BMWi-Studie „Perspektiven der künstlichen Intelligenz für den Einzelhandel in Deutschland“ gibt einen umfassenden Überblick über den Einsatz von KI-basierten Technologien im Einzelhandel, aktuelle Trends, Potenziale und Herausforderungen.

(Quelle BMWi)
Sonstige Veranstaltungen, Förderprogramme, Veröffentlichungen
Trennlinie
ZIM Logo
© BMWi



Neue ZIM-Richtlinie: Innovationförderung wird noch attraktiver

Im Januar hat das BMWi die neue Richtlinie für das "Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand" (ZIM) veröffentlicht. Insbesondere junge Unternehmen und Erstbewilligungsempfänger profitieren von besseren Förderbedingungen und neuen Bausteinen. Kleine Unternehmen aus GRW-Gebieten (darunter Lippe) erhalten erhöhte Fördersätze.


(Quelle BMWi)

Trennlinie
IT Künstliche Intelligenz
© Sebastian Kaulitzki - Fotolia



IHKs bieten kostenfreien Online-Kurs zu Künstlicher Intelligenz

Mit dem kostenfreien Online-Kurs „Elements of AI“ der Industrie- und Handelskammern in Deutschland kann ab sofort jeder im Internet Wissen über Künstliche Intelligenz erwerben und testen. Der Kurs zeigt, wie Maschinen lernen, Bilder und Texte erkennen und mit Menschen interagieren.


(Quelle DIHK)

Trennlinie
Geldspritza
© B. Wylezich - Fotolia



Was wird wie gefördert? Aktuelle Förderprogramme und Bekanntmachungen

Die IHK Lippe bietet auf ihrer Homepage eine aktuelle Übersicht über beliebte öffentliche Zuschussprogramme in allen Förderbereichen sowie Links zu aktuellen Ausschreibungen und Bekanntmachungen im Bereich Forschung und Entwicklung.

Trennlinie
Abonnement ändern | Abonnement beenden
Trennlinie
Impressum
Herausgeber: IHK Lippe zu Detmold
Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold
Redaktion und Inhalt: Tel.: 05231 7601-0
ihk@detmold.ihk.de
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse carl@detmold.ihk.de.

Copyright 2020 © IHK Lippe zu Detmold
Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen. Weitere Informationen, auch zu Datenschutz und Haftung finden Sie unter www.detmold.ihk.de/datenschutz.