Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

[Image: Logo]
[Image: Banner]

Gesundheitswirtschaft Ausgabe 3 | 06.03.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie erhalten heute die neueste Ausgabe unseres Newsletters Gesundheitswirtschaft.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre
Ihre IHK Berlin

Themen

Aus der Gesundheitswirtschaft

OMEICOS Therapeutics schließt Serie B Finanzierungsrunde erfolgreich ab

The Berlin-Buch-based biopharmaceutical company developing first-in-class small molecule therapeutics for the prevention and treatment of cardiovascular diseases announced the first closing of a Series B financing round of €8.3 million and the initiation of a Phase 1 clinical trial with its lead compound for the treatment of atrial fibrillation. The financing was led by Vesalius Biocapital II S.A. SICAR and SMS Company Group, along with existing investors KFW Group, VC Fonds Technologie Berlin, High-Tech Gründerfonds II GmbH & Co. KG (HTGF), The Falck Revocable Trust, Ascenion GmbH and members of the management team. The funding will be used to support the newly initiated clinical program and to further leverage the therapeutic potential of the technology. mehr 

Senat plant Beteiligung am Campus Berlin-Buch

Das Land Berlin will Gesellschafter der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch werden. Der Senat befasste sich Anfang Februar mit einer entsprechenden Vorlage von Wirtschaftssenatorin Pop. Die Senatsverwaltung für Finanzen sowie die weiteren fachlich zuständigen Senatsverwaltungen werden nun prüfen, wie sich das Land Berlin unmittelbar an der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch als Gesellschafter beteiligen kann.  mehr 

Aus der Berliner Wissenschaft

Charité-Forscher entdecken neues Wirkprinzip für Schmerzmedikamente

Anhand von Computersimulation konnte ein Forscherteam Interaktionen an Opioidrezeptoren, den Andockstellen für Schmerzmedikamente, analysieren. Im Tiermodell ermöglichte der Prototyp eines morphinähnlichen Moleküls tatsächlich eine starke Schmerzstillung in entzündetem Gewebe. Gesundes Gewebe reagierte hingegen nicht auf den Wirkstoff. Schwerwiegende Nebenwirkungen, wie bislang bei Opioiden bekannt, können so vermieden werden. Damit öffet sich ein neuer Weg zur Entwicklung von Schmerzmedikamenten. mehr 

Neue Biomarker für Darmkrebstherapie

Wissenschaftler des OncoTrack Konsortiums, darunter auch Forscher der Charité und des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik in Berlin, haben in einer präklinischen Studie Tumorproben von Patienten mit einer bestimmten Form von Darmkrebs, dem Kolorektalen Karzinom, analysiert. Die Wissenschaftler fahndeten nach Biomarkern, die für die verschiedenen Tumoruntergruppen typisch sind und wertvolle Informationen für Diagnose und Therapie liefern. Unter anderem identifizierten sie Moleküle, die die Wirksamkeit von zwei häufig eingesetzten Medikamenten vorhersagen: Cetuximab, ein Hemmstoff des Rezeptors für den Epidermalen Wachstumsfaktor (EGFR), und das Chemotherapeutikum 5FU. mehr 

Aus dem Ludwig Erhard Haus

Datenschutzbeauftragte bietet kostenlose Beratung für Start-ups

Das Einhalten gesetzlicher Datenschutzstandards stellt für viele Startups im Bereich Digital Health eine hohe Hürde dar. In der Regel mangelt es nicht am Willen, sondern vielmehr an Informationen über bestehende rechtliche Anforderungen. Erstmals werden bei der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit nun kostenlose Beratungssprechstunden eigens für Start-up-Unternehmen angeboten. mehr 

Neuer IHK-Leitfaden 'Unternehmensbeteiligung'

Start-ups gehören nicht zu den klassischen Bankkunden. Ihre Gründung und vor allem das angestrebte schnelle Wachstum verlangen nach alternativen Finanzierungsformen, zu denen unternehmerischer Mut und Experimentierfreude gehören. Der neue Leitfaden der IHK Berlin „Wachstum in Start-ups finanzieren“ wendet sich an Investoren und Start-ups, erläutert detailliert die steuerlichen Konsequenzen und gibt Tipps für eine beiderseitig erfolgreiche geschäftliche Verbindung.  mehr 

Veranstaltungen

Forum e-Health - Internetmedizin: Insights, Learnings, Langzeiterfolge am 13. März 2017

Vor mehr als zwei Jahren lieferte die digitale Sehschule „Caterna Vision“, als erste „App-auf-Rezept“ den Proof-of-Concept für die Kostenerstattung einer Digital Health Anwendung. Dieser Meilenstein hat viel Bewegung in die Entwicklung der deutschen und internationalen Digital Health Szene gebracht. Während zunehmend mehr Startups mit digitalen Medizinprodukten eine Erstattung durch die Krankenkassen und Krankenversicherungen anstreben, wird es Zeit sich zu fragen, was diese Entwicklung für die Startups, das Gesundheitswesen und die medizinische Versorgung bedeutet. mehr 

Expertenforum 'Telematisch vernetzte Assistenzsysteme in der Prävention, Rehabilitation und Nachsorge' am 16. März 2017

Mit dem Expertenforum soll im Rahmen des Leistungszentrums 'Digitale Vernetzung' der Austausch und Dialog mit Anwendern von innovativen, digitalen Gesundheitsdiensten vertieft werden. Die Veranstaltung wendet sich an Klinikbetreiber, Geschäftsführer, Ärzte, Therapeuten und Kostenträger, die sich über innovative Dienste zur Prävention, Rehabilitation und Nachsorge informieren möchten. mehr 

10. Pfizer Startup-Sprechstunde: Innovationsfonds am 16. März 2017

Der Innovationsfonds unterstützt innovative, sektorenübergreifende Projekte sowie Versorgungsforschung im Gesundheitswesen jährlich mit 300 Mio. Euro und stellt somit eine Fördermöglichkeit für Startups dar. Doch wie genau funktioniert der Fonds, wer kann profitieren und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Zwei geladene Experten führen durch den Bürokratie-Dschungel, bieten Hilfestellung für Startups und erklären, wie und warum sich eine Bewerbung lohnen kann. Außerdem werden bereits erfolgreich eingereichte Projekte vorgestellt sowie Tipps und Tricks für das Antragsprozedere und die nötigen Partner gegeben. mehr 

Treffpunkt In-vitro-Diagnostik 'Infektiologie' am 23. März 2017

Der diesjährige Treffpunkt In-vitro-Diagnostik beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen einer modernen Infektionsdiagnostik, so z. B. neuen Methoden und Technologien in der mikrobiologischen Diagnostik, aktuellen Entwicklungen in der personalisierten Sepsistherapie und der Suche nach neuen Antibiotika-Resistenzmarkern. Der Vortragsabend richtet sich an Mitarbeiter aus Diagnostik- und Pharmaunternehmen, Laboren, Kliniken, Praxen und Forschungsinstituten sowie weitere Interessierte, die sich einen praxisnahen und informativen Überblick auf diesem Gebiet wünschen. mehr 

Karrieremesse 'Gesundheit als Beruf' am 24./25. März 2017

Zum 10-jährigen Jubiläum der Messe erwartet die Besucher wieder ein vielfältiges Programm aus Kurzvorträgen, Workshops, Live-Demonstrationen und Specials zu ausgewählten Berufen oder Weiterbildungsmöglichkeiten der Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg. Der Eintritt ist frei. mehr 

'Interoperabilität: Mobile Health vernetzen mit Praxis- und Kliniksystemen' am 05. April 2017

Potentiell behandlungsrelevante mHealth-Anwendungen müssen mit Praxis- und Kliniksystemen kommunizieren können. Welche Standards sind für die Anbindung von mHealth-Anwendungen an KIS- oder PVS-Systeme relevant? Das Meet-Up gibt Startups aus dem Bereich mHealth und Softwareherstellern aus den Bereichen KIS und PVS die Möglichkeit, mehr über die technischen Themen FHIR und IHE zu erfahren. KIS- und PVS-Hersteller des Bundesverbands Gesundheits-IT stellen ihre Sicht auf das Thema Mobile Apps und deren Integration in ihre Systeme dar.  mehr 

Charité/ BIH Entrepreneuship Summit am 8./ 9. Mai 2017

The Charité BIH Entrepreneurship Summit is a preeminent international cross-disciplinary forum for sharing and exploring the most important discoveries and emerging trends influencing the future of healthcare around the world. The Summit's two-day agenda will address a wide variety of topical issues including change of innovation culture, healthy aging & degenerative diseases, virtual reality and mental health. In addition, the Summit will seek to engage participants in lively discussions about business, science and the intersection of the two.  mehr 

Impressum

Herausgeber:IHK Berlin
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
http://www.ihk-berlin.de
 
Redaktion und Inhalt: Tel.: +49 30 31510-0
Fax: +49 30 31510-166
service@berlin.ihk.de
Vertretungsberechtigte
Präsidentin
Dr. Beatrice Kramm
Hauptgeschäftsführer
Jan Eder

USt.-IdNr.: DE 136630417

Aufsichtsbehörde
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin
Telefon: +49 30 9013-0
Telefax: +49 30 9013-8455
E-Mail: poststelle@senwtf.berlin.de

Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse unknown@unknown.invalid.

Sofern Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern lassen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an webredaktion@berlin.ihk.de

Stimmen Ihre Daten noch? Ändern
Newsletter-Abonnement beenden? Abmelden
Copyright 2017 © Industrie- und Handelskammer zu Berlin
Die IHK Berlin ist dazu verpflichtet, persönliche Daten vertraulich und mit besonderer Sorgfalt zu behandeln - E-Mail Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Um Ihnen diesen Newsletter zusenden zu können, speichern wir Ihre E-Mail Adresse und weitere, uns zur Verfügung gestellte Daten, in einer Datenbank. Mit Ihrem Newsletter-Abonnement stimmen Sie der Speicherung dieser Daten und der Zusendung des Newsletters an Ihre E-Mail Adresse zu. Sie können das kostenlose Newsletter-Abonnement jederzeit über die genannten Links beenden oder Ihre Daten ändern. Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.